Apple: Shit or no shit?

Apple store

Apple store. Image by http://www.flickr.com/photos/athomeinscottsdale/ (CC BY 2.0)

Zwei Seiten, eure Meinung! Zum ersten mal heißt es heute: Shit or no shit? Dabei geht es um das liebe Äpfelchen und vorallem interessiert uns eure Meinung, also her mit eurem Scheiß!

Unsere Argumente für beide Seiten:

Shit!

Ich war neulich wieder mal in einem dieser wunderschönen Aquariumgleichen Flaggshipsstores der Marke mit der angebissenen Frucht drauf.

Zum einen hatte ich unwesentliche Probleme mit einem überteuertem Produkt das ich dort gekauft hatte und wollte deshalb einen dieser blau gekleideten „Geniuse“ nach einer Lösung fragen, zum anderen hatte ich wieder ein paar Euro angespart um mir neuen überteuerten Kram zu kaufen den ich eigentlich gar nicht brauche.

Schon bei den ersten Schritten im Store fiel mir diese unangenehme Mischung aus Voll-Assi und Hippster auf, die sich alle auf die gleichen sinnlosen, verkackten Drecksdinger stürzen die doch eh alle nur das selbe können und langsam auch alle identisch aussehen; sie unterscheiden sich nur in Größe, Farbe und Preis.

Nun, Aufgrund dieses unheimlichen Andrangs von den diversen oben beschriebenen Personengruppen, die nicht nur die Produkte wollten sondern auch noch unbedingt sinnlosen Scheißdreck mit den Mitarbeitern fachsimpeln wollten, war es mir nicht möglich mit einem dieser gottgleichen, überaus intelligenten, eloquenten, attraktiven und sympathischen Angestellten in Blau zu sprechen.

Nach ca. 2 Stunden Warten unter starkem Harndrang und rumgeschubst werden in dem völlig überfüllten Laden habe ich mich nach reiflicher Überlegung nur dazu entschieden eine in Kotzgrün gehaltenen Schutzhülle für meinen MP3-Player für läppische 50 EUR zu kaufen und in den nächsten Tagen zu einer besseren Zeit wieder zu kommen.

Eigentlich wollte ich nur wissen ob es auch möglich ist Termine online auszumachen um nicht immer so lang zu warten… aber drauf geschissen.

No shit!

Hach, wie ich diese Läden liebe. Diese immerblanken kühlmatten Stahlsäulen, die modern-gemütlichen Hellholztische, die Plexiglastreppenstufen und natürlich alle so liebevoll designten Hochglanzprodukte aus der coolsten Designschmiede in Kalifornien und billigsten Massenfabrik in China.

Wo bekommt man innerhalb weniger Minuten ein komplett neues Gerät in die Hand, wenn das 10 Monate alte Telefon doch einmal den Dienst versagt? Ja selbst kabelgebrochene nicht mehr ganz so weiße Kopfhörer-Möchtegernheadsets werden ohne Murren in nigelnagelneue ersetzt. Zur Not auch drei bis fünfmal während der Garantie.

So kotzt es mich nichtmal an, dass die Drecksdinger so oft kaputt gehen, denn die „positive User Experience“ macht mich einfach glücklich. Genau wie bei den Geräten selbst, schafft es diese Firma mein Nutzungserlebnis irgendwie ein Stückchen angenehmer zu machen, als alle anderen Tech-Buden.

Ja und genau darum liebe ich diese Läden – Trotz allem anderen Scheiß!

Advertisements

3 Gedanken zu „Apple: Shit or no shit?

  1. Pingback: Drecksscheisse.com - Ein lustiger Blog über alles, was raus muss | Lustige Internetseiten - Die lustigsten und Verrücktesten Websites

Dein Scheiss:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s